Vor- und Nachteile

Vorteile einer Holdinggesellschaft

Als Vorteile sind auszumachen:

  • keine kantonale Gewinnsteuer (auch für den Anteil am Gewinn, der nicht aus Beteiligungserträgen stammt)
  • privilegierte (niedrigere) Kapitalsteuer
  • leichtere und damit besser handelbare Tochtergesellschaften dank Ausschüttung der Substanz an die Holdinggesellschaft
  • Abführung von Mitteln der Tochtergesellschaft in die Holdinggesellschaft bei Darlehen (Zinsen) und Managementservices (Management fees)1
  • steuerfreie Thesaurierung der Holding-Gewinne, die nicht an die Aktionäre ausgeschüttet werden
  • Wegnahme von Transparenz und Nähe2

Nachteile einer Holdinggesellschaft

Die Nachteile einer Holdingstruktur sind:

  • (einmalige) Umstrukturierungskosten
  • (wiederkehrende) Aufwendungen
  • Unternehmensberatung
    • Steuerberatung
    • Buchführung
    • VR-Honorare
    • Revision (der Holdinggesellschaft)
  • Steuerfreier Kapitalgewinn ist beim Holdingaktionär i.d.R. nur über die Veräusserung der Anteile der Holdinggesellschaft zu erzielen3
  • Verluste aus Beteiligungsveräusserungen sind kantonal nicht steuerwirksa4
  • Sanierungsleistungen an Tochtergesellschaften können bei den kantonalen Steuern nicht berücksichtigt werden5.

__________________

1 im Rahmen des Cost-Plus-Ansatzes (zB 5 %)

2 zur Vermeidung steuerlicher Aufrechnungsrisiken beim Eigner

3 Die Ausschüttung von Gewinnen aus dem Verkauf von Tochtergesellschaften unterliegt dagegen beim Aktionär der Einkommensbesteuerung [Alternativen: Aktienrückkauf(programme) der Holding]

4 Alternative: Zuordnung von Verlust bringenden Unternehmen bei operativen Gesellschaften, sofern und soweit planbar.

5 Alternative: Ansiedlung sanierungsbedürftiger Unternehmen bei operativen Einheiten, wenn sich dies legal und gegenleistungsgerecht organisieren lässt.

Drucken / Weiterempfehlen: